Helen Glover

Britisches Ruderteam

“Helen Glover ist als eine der erfolgreichsten Ruderinnen in der Sportgeschichte und eine der erfolgreichsten britischen Athletinnen. Nachdem Sie 2009 mit dem Rudern begann hat sie fast alles erreicht, was in diesem Sport möglich ist: 2015 war sie die Nummer 1 der Weltrangliste, sie war zweifache Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin, dreifache Europameisterin und fünffache Weltmeisterin. In Anerkennung ihrer Leistungen wurde Helen auf einer Briefmarke der Royal Mail geehrt und man hat sogar eine Blume nach ihr benannt

Nach ihrer ersten Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London war Helen im Rudersport absolut dominant - sie gewann jeden Wettbewerb, an dem sie teilnahm, bis sie sich 2016 vom aus dem Sport zurückzog, nachdem sie nochmals Gold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen hatte. Seitdem hat sie ein hohes Fitness- und Trainingsniveau beibehalten; sie hat einen kleinen Sohn und arbeitet inzwischen für das Fernsehen.”.

Samantha Quek

Hockey-Goldmedailliengewinnerin 2016 in Rio

“Samantha Quek ist vielleicht das bekannteste Gesicht der erfolgreichen britischen Feld-Hockey-Olympiamannschaft, die 2016 den amtierenden Meister, die Niederlande, im Elfmeterschießen im Finale der Olympischen Spiele besiegte.

Sam gehörte zum Stamm-Team der englischen und britischen Aufstellung, gewann Silber bei den Commonwealth-Spielen 2014 und die Europameisterschaften 2015. 2017 zog sie sich aus dem Sport zurück und begann eine Karriere beim Fernsehen.”

Eddie Hall

Stärkster Mann der Welt 2017

“Eddie Hall ist wohl der berühmteste Muskelmann des vergangenen Jahrzehnts, der von 2014 bis 2018 fünf Mal in Folge den Titel "Stärkster Mann Großbritanniens gewonnen hat und von 2011 bis 2016 sechs Mal in Folge. 2017 wurde er zum stärksten Mann der Welt gekürt. Schon im Jahr zuvor errang er den Weltrekord im Kreuzheben, indem er ein Gewicht von 500 kg bewältigte. Eddie genießt die weltweit die Bewunderung seiner Fans.

Nachdem er 2017 in den "Ruhestand" getreten ist, verfolgt er eine Schauspielkarriere in den USA. Er wird in einer Reihe von Spielfilmen zu sehen sein, die zwischen 2019 und 2021 fertiggestellt sein werden.”

Connor Swift

Britischer Meister im Straßenrennen

“Mit drei Siegen im Jahr 2017 war Connor Swift als relativ unbekannter Mann zu Madison Genesis gekommen, sein Bekanntheitsgrad stieg jedoch schnell. Er fuhr bei den Läufen sechs und zehn der Tour-Serie sowie beim Leicester Castle Classic Siege ein; letzterer war der einzige nationale Sieg des Teams im Straßenrennen 2017. 2017 war ein bemerkenswertes Comeback für Swift, der dem Team beigetreten war, nachdem er sich von einem schweren Unfall in der Zwischensaison 2016 erholt hatte.

Nachdem er sechs Wirbelbrüche, sieben Rippenbrüche und einen Schädelbasisbruch erlitten hatte, war Connor innerhalb weniger Monate wieder auf dem Motorrad, gewann seine Form zurück und siegte regionaler Ebene. Man wird von ihm noch einiges hören, was den Motorsport betrifft.”.

Joey Walker

Team Genesis

Joey Walker, mit 21 Jahren der zweitjüngste Fahrer im Team, verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz und er hat große Chancen, seine Entwicklung fortzusetzen. Als einer der vielversprechendsten jungen Briten in diesem Sport, hat er schon als Junior und U23 eine Vielzahl von Straßenrennen absolviert, darunter die Weltmeisterschaften und Paris Roubaix.
Im Inland gewann Walker 2018 die Rennen in Colne und Sheffield GP und wurde damit zu einem weiteren Hoffnungsträger für die Tour Series.